Donnerstag, 9. Juni 2016

Sauerkrautsuppe mit Rind und kalifornischen Pflaumen

Flavour pairing at its best! Geschmäcker die zusammen funktionieren, obwohl sie offensichtlich erstmal nichts miteinander zu tun haben, finde ich extrem spannend. Eigentlich kennt das intuitiv jeder, auch wenn er sich darüber noch nie Gedanken gemacht hat, wie z.B Camembert mit Preisselbeeren oder Pflaumen im Speckmantel. Das ist natürlich ein noch viel vertrackteres Spiel das immer wieder neu gespielt werden kann und bei denen man teilweise sogar unterschiedliche Temperaturen der einzelnen Komponenten verwendet, damit es funktioniert. Bei dieser Sauerkrautsuppe wird nach dem gleichen Muster gearbeitet, mit Säure, mit Süße und mit deftigem, das leichter daher kommt, weil es nicht gebunden wird. 


Zutaten:

1 große Dose Sauerkraut
500 Gramm Rindfleisch Zungenstück
500 Gramm Kartoffeln gewürfelt
2 Zwiebeln
1 Knoblauch
2 Liter Wasser
1 Esslöffel Salz
Peperoni nach Wunsch
Pfefferkörner
Paprika
Lorbeerblätter
Wacholderbeeren
Kümmel
Paprika edelsüß
250 Gramm getrocknete Pflaumen
1 Handvoll getrocknete Tomaten
2 Esslöffel Zucker
Rapsöl
Schnittlauch
saure Sahne


Das ist ein Zungenstück vom Rind. Das hat nichts mit einer Rinderzunge zu tun, sondern ist ein Stück des Rindernackens. Davon schneide ich 500 Gramm runter.


Das Fleisch in Streifen schneiden und anschließend würfeln


Zwei Zwiebeln häuten.


Knoblauch häuten


Zwiebeln und Knoblauch zerkleinern.


Die zerkleinerten Zwiebeln und Knoblauch stellen wir erstmal zur Seite.


Zur Feier des Tages röste ich ein paar Gewürze an, damit der Geschmack noch intensiver wird. Das habe ich sonst auch nie gemacht, aber auf dem Food Blog Day habe ich das mehrfach gesehen und da ich zwar irgendwie old school, aber nicht aus der Welt bin, mache ich das jetzt auch mal für Euch.


Wacholderbeeren


Pfefferkörner


Kümmel


Paprikapulver edelsüß


Pfanne auf volle Pulle stellen.


Lorbeerblätter dazu geben


Maximal zwei Minuten bis das Paprikapulver dunkel wird auf dem Herd stehenlassen.


Danach kommen die Gewürze in eine Gewürzmühle, oder Kaffeemühle.


Mit der Gewürzmühle die Gewürze zerkleinern.


Hier ist dann alles schön fein gemahlen.


Rapsöl in die Pfanne geben


Topf erhitzen


Rindfleischwürfel im Topf anbraten


Wenn das Fleisch Farbe angenommen hat, kommen Zwiebeln und Knoblauch in den Topf.


Mit den Zwiebeln kommen auch die gemahlenen Gewürze und 1 Esslöffel Salz in den Topf.


Das Gemüse glasig anschwitzen.



Nun eine große Dose Sauerkraut in den Topf geben, sowie zwei Esslöffel Zucker.


Da das nicht so eine winterliche Warmhaltesuppe werden soll, binde ich die Suppe nicht, ich würde die auch im Sommer nicht so knallheiß servieren.


250 Gramm kalifornische Trockenpflaumen halbieren.


Die Trockenpflaumen zur Suppe geben.


Eine Handvoll getrocknete Tomaten und Peperoni nach Wunsch dazu geben. Das ist gut für den Geschmack und bringt noch ein bisschen Salz


Zwei Liter Wasser dazu geben und eine Stunde auf kleinster Flamme simmern lassen. 


500 Gramm Karoffeln in kleine Würfel schneiden und noch einmal 20 Minuten bei der gleichen Temperatur weitersimmern lassen. 


Ach ja, Kartoffeln in der Suppe garen und nicht auf dem Schneidebrett liegen lassen.



Schnittlauch für den runden Geschmack verwenden.


Wenn die Kartoffeln gar sind, ein Stück Fleisch probieren, ob es schön zart ist und beim Würzen für den Feinschliff sorgen. Die Ausrichtung sollte süß-sauer scharf sein und Ihr bestimmt jetzt noch die Nuancen.


Zum Servieren kann man noch einen Klecks saure Sahne auf der Suppe platzieren.


Ich finde die Suppe toll, weil da alles drin ist, was gut schmeckt. Deftiges Rindfleisch, gesundes Sauerkraut, süße kalifornische Pflaumen, die den eigentlichen Kick des Gerichts ausmachen, eine würzige Brühe. Die Suppe kann man auch in Gläsern einkochen, für Tage an denen man keine Lust zu kochen hat, oder gut gekühlt im Kühlschrank aufbewahren. Am nächsten Tag aufgewärmt entfaltet sie dann ihren ganzen Geschmack.


Ich habe die Suppe im Auftrag meiner Frau gekocht, die gerne etwas ins Hochwassergebiet nach Bayern verschicken möchte. Deswegen habe ich die heiß in große Gläser umgefüllt und die Deckel haben sogar geknackt. Meine Frau durfte auch probieren und ich habe nach acht Jahren wieder mal ein paar Dinge für meine Liste bekommen, die meine Frau noch nie mochte. Daraufhin habe die Suppe dann noch von ein paar verdienten Werktätigen von gegenüber testen lassen und mir die Freigabe für den Versand geholt, weil meine Frau so ahnungslos ist.  Mir hat die Suppe übrigens auch geschmeckt..



Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen