Mittwoch, 17. Mai 2017

Salat aus der Nähe von Hawaii

Das ist ein guter Einstieg in ein Abendessen und jetzt bei dem warmen Wetter auch eine schöne Hauptmahlzeit. Ich hätte den Salat auch gerne Hawaii genannt, aber da ich keinen gekochten Schinken verwende, sondern Bacon, erschien mir die Namenswahl ein wenig zu gewagt. Ansonsten finden sich hier die Zutaten, die man auch beim Hawaiitoast findet, nur ohne Toast.



Zutaten:
1 Ananas
2 Romanaköpfe
1/2  Eisbergsalat
200 Gramm Bacon
200 Gramm Cheddar Käse
1 Schuss Weißweinessig
1 Schuss Pflanzenöl
Salz
Pfeffer
Zucker 
Petersilie 

Zuerst wird die Ananas zerlegt. 


Boden und Deckel abschneiden.


Dann rundherum die Schale abschneiden


Den dunklen Strunk in der Mitte weiträumig umfahren und die Ananas in kleine Stücke zerkleinern.


Heute gibt es den Salat mal aus der Glasschale


Das sind 400 Gramm Cheddar Käse


Die Hälfte davon (200 Gramm) in kleine Würfel schneiden.


Die jüngste Tochter interessierte sich brennend für den Salat und auf den kommenden Bildern hat sie eigentlich immer einen Arm im Bild. 


2 kleine Romanaköpfe und einen halben Eisbergsalat, sowie frische Petersilie


Die Blätter der Romanasalate möglichst lang lassen. Hier ging das jedenfalls, weil sie dann immer noch in den Mund passen. 


Romanasalat in die Schüssel geben, da sind schon Ananasstücke und die Käsewürfel drin


1/2 Eisbergsalat zerkleinern.


Langsam wird es eng in der Schüssel. 


200 Gramm Bacon in der Pfanne ausbraten


Das wird in der Pfanne, ohne Fett gemacht. 


Petersilie klein hacken


Petersilie in den Salat geben. 


Salz, Pfeffer aus der Mühle und Zucker zum Würzen. 


Bacon ist auch fertig


1 Schuss Pflanzenöl  und Weißweinessig


Alle Salatzutaten miteinander vermischen, damit Gewürze und Marinade überall vorbei kommen. 


Dann den Salat sofort auf Tellern anrichten, oder jeder kann sich selbst bedienen. 


Baconstreifen nach Geschmack auf den Salat legen. 



Ich finde den Salat saugeil, weil er richtig derbe ist. Sauer vom Essig, dann die Süße der Ananas, das cremige vom Käse, der knackige Blattsalat und das kusprig-salzige des Bacons. Das ist ein echter Männersalat, den man auch gerne mit kundigen Frauen teilt!


Die Mutti knurrt ein bisschen rum, weil sie auch der Meinung ist, dass es ein Männersalat wäre und Frucht mit Fleisch, mag sie ja eh nicht so und Merkur steht im vierten Haus la la la... Ahnungslos durch die Nacht. 


Jammern auf hohem Niveau in Abwesenheit von Salatkrönung und Co. Deswegen kann ich Euch den auch mit dem allerbesten Gewissen empfehlen


Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit. 



Kommentare:

  1. sieht sehr lecker aus! Allerdings ist es für mich glaubs noch zu früh, ich hab tatsächlich auf dem ersten (und auch auf dem letzten) Foto zuerst einen Tintenfisch auf dem Salat gesehen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ha ha, die gefahr bei mir einen tintenfisch zu sehen, liegt schon im minusbereich.

      Löschen